SAP-Golfer spenden anlässlich Dietmar Hopps Geburtstag für das Projekt „Zeit schenken“ am KiTZ

Die „Schöne alte SAP“, eine Gruppe aktiver und ehemaliger SAP Mitarbeiter, sammelten anlässlich des 80. Geburtstags von Dietmar Hopp Spenden für die Krankenversorgung am Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ). 22.000 Euro sind dabei zusammengekommen, die in das Spendenprojekt „Zeit schenken“ des KiTZ und des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) fließen. Mit diesem Projekt finanziert das UKHD zusätzliche Mitarbeiter auf der kinderonkologischen Station, um betroffene Familien noch besser unterstützen zu können.

KiTZ-Direktor Andreas Kulozik nimmt die Spende der SAP-Golfer im Golfclub Sankt Leon-Rot entgegen. Bild: Steffen Liebig/Golf Club Sankt Leon-Rot
KiTZ-Direktor Andreas Kulozik nimmt die Spende der SAP-Golfer im Golfclub Sankt Leon-Rot entgegen. Bild: Steffen Liebig/Golf Club Sankt Leon-Rot

Das „Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg“ (KiTZ) ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und der Universität Heidelberg (Uni HD).

„Für mich ist das KiTZ ein Herzensprojekt“, sagt Dietmar Hopp, der den Spendencheck auf dem Gelände des Golf Club Sankt Leon-Rot an Andreas Kulozik, Direktor des KiTZ und Leiter der Klinik für Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Immunologie am UKHD überreichte. „Ich freue mich deshalb sehr, dass sich meine SAP-Golfpartner für die Behandlung krebskranker Kinder einsetzen und die Summe von 22.000 Euro gesammelt haben.“ Mit der Spende der Golfer wird das Projekt „Zeit schenken“ am KiTZ unterstützt. Dieses Projekt ermöglicht die Einstellung weiterer Mitarbeiter am KiTZ und an der Klinik für Pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Immunologie des UKHD. Organisiert wurde die gemeinsame Spendenaktion von Rainer Kaiser, Martin Boll und Erwin Ledig, alle drei ehemalige SAP-Mitarbeiter und Mitglieder der Golfgruppe „Schöne alte SAP“.

Die Ärzte am KiTZ und des UKHD kümmern sich täglich um rund 50 junge Krebspatienten, die zur Behandlung auf die kinderonkologische Station und die Tagesklinik des UKHD kommen. Dabei ist Zeit ein entscheidender Faktor in einer Situation, die den betroffenen Familien und dem behandelnden Arzt viel abverlangt. „Die Therapie der jungen Patienten ist für die Eltern eine große emotionale Herausforderung“, betont KiTZ-Direktor Andreas Kulozik. „Neben der medizinischen Versorgung benötigen unsere Ärzte auch Zeit, um in Ruhe auf alle Fragen eingehen zu können und mit den Familien ausführlich über die Erkrankung, die Untersuchungen und die Behandlung zu sprechen.“ Aus diesem Grund initiierte er die Aktion „Zeit schenken“. Mit den Spendengeldern soll eine weitere Arztstelle auf der Station finanziert werden. „Wir freuen uns sehr über diese Spende. Sie bringt uns dem Ziel, unser Team zu vergrößern, um ohne Zeitdruck den Patienten und ihren Familien gerecht zu werden, ein großes Stück näher“, bedankte sich Andreas Kulozik bei dem Jubilar und den über 80 Spendern.

Weitere Informationen zur Spendenaktion „Zeit Schenken“:

https://www.kitz-heidelberg.de/spenden/zeit-schenken/

 

Ansprechpartnerin für die Presse:

Dr. Alexandra Moosmann
Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ)
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg
T: +49 (0) 6221 56 36434
E-Mail: a.moosmann[at]kitz-heidelberg.de
E-Mail: presse[at]kitz-heidelberg.de