Fußballer laufen gegen Krebs im Kindesalter

Der Sportverein SV Neunkirchen 1920 e.V. veranstaltete in der Woche vom 14. bis 21. März 2021 einen Spendenlauf zugunsten der Kinderkrebsforschung des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ). 54 Fußballerinnen und Fußballer des Vereins nahmen an dem mehrtägigen Spendenlauf teil und liefen insgesamt 2.166,1 Kilometer für den guten Zweck. Die Sportlerinnen und Sportler konnten damit eine Spendensumme von 7.100 Euro zur Unterstützung der Kinderkrebsforschung am KiTZ sammeln.

Collage mit teilnehmenden Läufern
54 Fußballerinnen und Fußballer des Sportvereins SV Neunkirchen 1920 e.V. liefen für die gute Sache, um krebskranken Kindern zu helfen. Bild: SV Neunkirchen

Das "Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg“ (KiTZ) ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und der Universität Heidelberg (Uni HD).

„Wir freuen uns sehr, dass wir so viele Sportlerinnen und Sportler unseres Vereins motivieren konnten, für die gute Sache zu laufen“, freut sich Florian Knörzer, einer der Spielführer der Seniorenfußballmannschaft des SV Neunkirchen, der die Aktion mit initiierte. „Im privaten Umfeld sind bereits einige unserer Mitglieder mit dem Thema Krebs und Kinder in Berührung gekommen. Als wir vorgeschlagen haben, für das KiTZ zu laufen, waren daher gleich alle dabei!“

Insgesamt liefen die aktiven Spielerinnen und Spieler des SVN 2.166,1 Kilometerfür die Kinderkrebsforschung und motivierten 85 Privatpersonen und regionale Unternehmen für die erlaufenen Kilometer zu spenden. Freunde und Bekannte konnten für „ihre“ Läufer auch Spendensummen für bestimmte Distanzen festlegen, um sie zu Höchstleistungen anzuspornen.

Der Sportverein SV Neunkirchen setzt sich, zusammen mit dem Förderverein SV Neunkirchen e.V., insbesondere auch für die Kinder- und Jugendarbeit ein. Dies nicht nur in der Abteilung Fußball, sondern auch in den Abteilungen Turnen und Tischtennis.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei all unseren Mitgliedern und Spendern für diesen tollen Einsatz. Als wir die Aktion gestartet haben, hätten wir uns nie erträumt, die Summe von 7.100 Euro spenden zu können“, sagt Markus Steck, zweiter Vorstand des SV Neunkirchen.

Zu der Spendenaktion inspiriert hatte den Verein auch SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp. Die Dietmar Hopp Stiftung fördert das KiTZ u.a. durch den Bau des neuen KiTZ-Gebäudes gemeinsam mit der ODWIN gGmbH von Gerda Tschira. „Wie sich Dietmar Hopp für den Jugendsport, unsere Region und auch die Kinderkrebsforschung einsetzt, beeindruckt uns sehr“, betont Markus Steck. „Das haben wir uns zum Vorbild genommen, denn eigentlich ist es ganz einfach, auch mal etwas zurückzugeben.“

Das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg, kurz KiTZ, vereint die Erforschung von Krebs im Kindesalter und die Behandlung krebskranker Kinder mit neuen Diagnose- und Therapieansätzen. „Damit diese Forschung möglichst rasch Patientinnen und Patienten zugute kommt, sind wir zum Teil auch auf private Förderung angewiesen“, erläutert Katia Fundter, Leiterin des Bereichs Fundraising am KiTZ. „Wir bedanken uns daher ganz herzlich für diese tolle Gemeinschaftsaktion und den Teamgeist des SV Neunkirchen zugunsten des KiTZ.“

Ansprechpartnerin für die Presse:

Dr. Alexandra Moosmann
Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ)
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg
T: +49 (0) 6221 56 36434
E-Mail: a.moosmann[at]kitz-heidelberg.de
E-Mail: presse[at]kitz-heidelberg.de