Starke Partner im Kampf gegen Krebs: Superstars des Wrestling zu Gast beim KiTZ

Im Vorfeld ihres Auftrittes am 14. November in der SAP-Arena besuchten die drei WWE Superstars Becky Lynch, Natalya und Titus O´Neil des bekannten US-Sportentertainment-Unternehmens WWE (World Wrestling Entertainment) das Hopp-Kindertumorzentrum KiTZ in Heidelberg. Dort informierten sie sich über die Aktivitäten des KiTZ in der Kinderonkologie und lernten das Projekt INFORM kennen.

WWE-Superstars zu Gast am KiTZ
Drei WWE-Superstars zu Gast am KiTZ. V. l.: WWE-Athletin Natalya, die ehemalige KiTZ-Patientin Stephanie, die beiden WWE-Athleten Becky Lynch und Titus O'Neil sowie KiTZ-Direktor Professor Stefan Pfister beim Empfang im DKFZ-Kommunikationszentrum. Bild: WWE

Das „Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg“ (KiTZ) ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums, des Universitätsklinikums Heidelberg und der Universität Heidelberg.

KiTZ-Direktor Professor Stefan Pfister begrüßte die WWE Superstars und stellte ihnen INFORM vor. „INFORM ist gleichzeitig eine Datenbank und ein Netzwerk von Studienzentren“, erklärte Pfister den Gästen. „Es kann an Krebs erkrankten Kindern, für die es keine Standardtherapie mehr gibt, neue Behandlungsoptionen eröffnen. Für Patienten, die als „austherapiert“ gelten, ist INFORM oft die letzte Hoffnung.“

Im Gespräch mit Professor Pfister berichten die prominenten Gäste von WWE auch von den eigenen Aktivitäten im Bereich kindlicher Krebserkrankungen. Das Medienunternehmen engagiert sich in den USA bereits seit langer Zeit für neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei Kindern mit Krebserkrankungen. So unterstützt WWE zum Beispiel die Stiftung für krebskranke Kinder „Connor’s Cure“ in Pittsburgh, Pennsylvania.

Nun engagiert sich WWE auch in Deutschland und macht während der vier Tournee-Stopps in Mannheim, Erfurt, Regensburg und Düsseldorf mit Kurzvideos und Infomaterialien auf das KiTZ und INFORM aufmerksam. „Ich bin wirklich sehr froh, dass wir heute herkommen konnten und unseren Teil dazu beigetragen haben, diesen tapferen Kinder und ihre Familien ein Lächeln auf die Gesichter zu zaubern", erklärt WWE-Superstar Titus O'Neil. "Die engagierten Mitarbeiter hier beim KiTZ leisten überragende Arbeit, es war eine tolle Erfahrung, alle hier zu treffen. Danke, dass wir kommen durften.“

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung, zu der auch circa 50 KiTZ-Mitarbeiter aus Forschung und Klinik gekommen waren, stellte sich die WWE Athleten für Fotos und Autogramme zur Verfügung. Danach ging es weiter zur kinderonkologischen Station der Kinderklinik des Universitätsklinikums Heidelberg. Dort machten sich die Wrestler ein Bild von der klinischen Versorgung der KiTZ-Patienten und lernten auch einige der betroffenen Kinder persönlich kennen.

Weitere Informationen zum INFORM-Projekt: www.kitz-heidelberg.de/inform

Informationen über World Wrestling Entertainment: https://de.wwe.com/

 

Ansprechpartnerin für die Presse:

Dr. Elke Matuschek
Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ)
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg
T: +49 (0) 6221 56 36434
E-Mail: e.matuschek[at]kitz-heidelberg.de
E-Mail: presse[at]kitz-heidelberg.de