ITCC - Innovative Therapies for Children with Cancer in Europe

Das Konsortium "Innovative Therapies for Children with Cancer" (ITCC) wurde 2003 gegründet. Es handelt sich hierbei um eine gemmeinnützige Organisation.

ITCC versammelt 54 europäische pädiatrische Onkologie-Abteilungen mit Fachkenntnissen in der Durchführung von Frühphasenstudien bei Kindern und Jugendlichen sowie 22 europäische Forschungslabors. Ziel dieser Organisation ist es, in Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden, pharmazeutischen Unternehmen, Eltern und Patienten neuartige Therapien für die Behandlung von Krebs bei Kindern und Jugendlichen zu entwickeln.
Im Januar 2011 wurde ITCC als europäisches Kategorie-1-Netzwerk für Kinderforschung bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EnprEMA) etabliert.
Das Konsortiums besteht aus mehreren Ausschüssen, die sich jeweils um die besonderen Probleme der Entwicklung neuartiger Therapiestrategien in der pädiatrischen Onkologie kümmern.

Weiter Informationen finden Sie auf der ITCC website.