KiTZ-Máxima Twinning Programm

Das KiTZ-Máxima Twinning Programm ist eine strategische Allianz von zwei führenden Kinderkrebszentren: Dem Hopp Kindertumorzentrum (KiTZ) in Heidelberg und dem Prinses Máxima Centrum (Máxima) in Utrecht. Das Máxima ist das nationale pädiatrische Tumorzentrum der Niederlande und als das größte Kinderonkologiezentrum Europas ein wichtiger Partner.

Das Programm soll die Grundlagen für eine nachhaltige europäische Zusammenarbeit für eine Kindheit ohne Krebs schaffen. Dafür bündeln die beiden Exzellenzzentren ihre Kräfte, um die Kinderkrebsforschung gemeinsam schneller und effizienter voranzutreiben. Konkret werden aktuell gemeinsame Infrastruktur- und Forschungsprojekte gefördert, ebenso gemeinsame klinische Studien, Krebsregister sowie Weiterbildungsformate. Das Programm beschleunigt dadurch den europäischen und weltweiten Zugang zu molekularen Tumoranalysen und multidisziplinären Studien und eröffnet den Patientinnen und Patienten somit grenzüberschreitend neue, maßgeschneiderte Therapieoptionen

Johanna Oberhollenzer

KiTZ-Máxima Twinning Programm

Postanschrift:

KiTZ-Máxima Twinning Programm
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 580
69120 Heidelberg