Klinische Studien

Die meisten unserer kleinen Patienten mit Krebs und schweren Bluterkrankungen können bei uns an klinischen Studien der GPOH (Gesellschaft für pädiatrische Onkologie und Hämatologie) teilnehmen und erhalten damit Zugang zu modernsten Diagnose- und Therapieverfahren. Eine Übersicht über laufende kinderonkologische Studien, darunter zahlreiche Therapieoptimierungsstudien, hält die GPOH auf ihrem Studienportal bereit.

Erleiden die Kinder und Jugendlichen trotz Erstlinien-Therapie und intensiver Vorbehandlung einen Rückfall, so standen ihre Heilungschancen bislang oft nicht gut  ̶  vor allem, wenn es sich um solide Tumoren oder Hirntumoren handelte. Dank weitreichender Entwicklungen in der molekularbiologischen Erbgutanalyse und einer Vielzahl neuer sogenannter zielgerichteter Medikamente und immuntherapeutischer Therapieverfahren haben wir heute Anlass zur Hoffnung, diesen Kindern künftig besser helfen zu können. Die KiTZ Clinical Trial Unit entwickelt im Rahmen des translationalen KiTZ Programmes  experimentelle klinische Studien der Phase I/II, um neue Therapieansätze zu erproben. Mit diesem individualisierten Ansatz übernimmt die Studieneinheit eine Vorreiterrolle in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie hier: