Zugang zu neuen Diagnoseverfahren und Therapien

Unser besonderes Augenmerk gilt den Patienten, bei denen  der Krebs nach einer Standardtherapie zurückgekommen ist oder weiter fortschreitet. Ziel ist es, diese Patienten in klinischen Studien einzuschließen, damit sie Zugang zu neuen diagnostischen und therapeutischen Verfahren erhalten.

Unser multidisziplinäres Team der „KiTZ Clinical Trial Unit" (ZIPO)" kümmert sich um junge Patienten, bei denen der Krebs mit Standardtherapieverfahren nicht besiegt werden konnte.  Die KiTZ Clinical Trial Unit wird von Professor Olaf Witt (Direktor des Translationalen Programmes am KiTZ) geleitet.

 

Weitere Informationen: