Aktuelles vom KiTZ

Seltene strahlenbedingte Zweittumoren bei Kindern richtig erkennen

 

Die Strahlentherapie ist auch für die Krebsbehandlung bei Kindern ein zentraler Baustein. In seltenen Fällen können Jahre nach der Radiotherapie...

Verunglückte Zellteilung treibt Krebszellen kindlicher Tumoren in den Tod

 

Krebsforscher haben einen Mechanismus entdeckt, mit dem sich die Selbstzerstörung von Krebszellen kindlicher Tumoren aktivieren lässt: Eine...

Floristen sammeln 87.174,44 Euro für das KiTZ

 

Krebs bei Kindern ist selten und bislang vergleichsweise wenig erforscht. Mit der Spendenkampagne „Blumen schenken. Hoffnung spenden.“ möchte das...

Welchen Nutzen hat die Krebsgenomsequenzierung für krebskranke Kinder?

 

Bei krebskranken Kindern mit einem Rückfall können Krebsgenomanalysen helfen, genauere Diagnosen zu stellen, eine passende Therapie zu finden und das...

Kartierung genetischer Steuerelemente im Kleinhirn

 

Heidelberger Wissenschaftler entschlüsseln genetische Programme, die für die Entwicklung dieses Organs verantwortlich sind.

Wenn Chemotherapien versagen: molekulare Achillesverse von Knochen- und Weichteilkrebs

 

Wissenschaftler des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ) und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) haben in Kooperation mit weiteren...

Neuer Ansatz für Knochenkrebs bei Kindern

 

Forscher wollen Zellteilung stören, um Tumorzellen in den Tod zu treiben: Tumoren der Knochen und Weichteile, sogenannte Sarkome, treten vor allem bei...

Bessere Behandlungschancen für krebskranke Kinder in Europa

 

Im Beisein der niederländischen Königin Máxima, Namensgeberin des Prinses Máxima Centrums für pädiatrische Onkologie in Utrecht unterzeichneten...

Blumen schenken. Hoffnung spenden.

 

Vom 28. Juni bis 31. Juli läuft die Spendenaktion des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ) „Blumen schenken. Hoffnung spenden.“, um auf die...

Was fördert die Aggressivität kindlicher Neuroblastome?

 

Wissenschaftler des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ), des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und der Universität Heidelberg haben...