Noah spendet einen Teil seines Konfirmationsgeldes an die KiTZ-Kampagne #füreineKindheitohneKrebs

© F. Scheurer/ KiTZ

„Keiner soll erleben müssen, wie sehr ein Verwandter oder Bekannter, der an Krebs erkrankt ist, leiden muss, oder sogar daran verstirbt“, begründet Noah seinen Wunsch, einen Teil seines Konfirmationsgeldes an die KiTZ-Kampagne „Blumen schenken. Hoffnung spenden.“ #füreineKindheitohneKrebs zu spenden und somit die Entwicklung besserer Behandlungsmöglichkeiten für Kinder mit Krebs zu unterstützen. Noah und seine Familie sind in ihrem ortsansässigen Blumenladen auf die Aktion und die Arbeit des KiTZ aufmerksam geworden. Die Familie musste vor einigen Jahren den Verlust ihrer Tante Alexandra erleiden, die an Krebs erkrankte und schließlich daran verstorben ist. Daher war es Noah ein persönliches Anliegen, sein Konfirmationsgeld für die Bekämpfung von Krebs einzusetzen, und er spendete 250 Euro an das KiTZ für eine Kindheit ohne Krebs.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Noah für dieses besondere Engagement und die Unterstützung unserer Arbeit!