Der KiTZ Neubau

Forschung und Klinik unter einem Dach

Der KiTZ Neubau

Um Forschung und Klinik unter einem Dach zu vereinen, planen das Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) und das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) im Neuenheimer Feld zwischen der Kinderklinik und dem Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) einen Neubau für das KiTZ.

20 Betten für Kinder und Jugendliche mit Krebs und schweren Bluterkrankungen sind im KiTZ Neubau vorgesehen. Außerdem werden Tagesklinik und Ambulanzen dort lokalisiert sein. Darüber hinaus werden alle präklinischen und klinischen Forschungseinheiten für Kinderonkologie und -hämatologie aus DKFZ und UKHD in das neue Gebäude einziehen. Auch eine Einheit für frühe klinische Studien wird es dort geben: In der „KiTZ Clinical Trial Unit“ werden neue Medikamenten für die Kinderkrebsmedizin entwickelt und unter kontrollierten Bedingungen erprobt und den Patienten damit Zugang zu neuen Medikamenten verschafft.

Die Planungsphase hat inzwischen begonnen. 2020/21 soll mit der Errichtung des rund 5000 Quadratmeter großen fünfstöckigen Gebäudes begonnen werden. Die Fertigstellung ist für 2022/23 avisiert.

Die Dietmar-Hopp-Stiftung unterstützt das Bauvorhaben, dessen Gesamtkosten bei zirka 50 Millionen Euro liegen, mit einer Summe von 20 Millionen Euro. Weitere Stiftungen sowie private Großspender haben ihre Unterstützung zugesagt, so dass die Finanzierung des Neubaus inzwischen weitestgehend gesichert ist.