AG "Proteomik und Krebszellsignalisierung"

Das übergreifende Ziel unserer Arbeit ist es, Krebs auf proteomischer Ebene zu verstehen und so neue Behandlungsstrategien zu entwickeln und zu informieren. Unsere Forschungsgruppe besteht aus Medizinern, Genetikern und Forschern mit fundierten Kenntnissen und Erfahrungen auf dem Gebiet der hochempfindlichen Massenspektrometrie-Plattformen mit hohem Durchsatz und der Implementierung analytischer Pipelines (Bioinformatik, Integration von Multiomics-Daten). 

Wir interessieren uns für die Erforschung der Mechanismen der Krebsentstehung und -progression unter Verwendung modernster Massenspektrometrie (MS)-Technologie und systembiologischer Ansätze. Wir wollen untersuchen, wie diese Mechanismen den klinischen Phänotyp und das Ansprechen auf eine Krebstherapie bestimmen.

Wir führen gerne ehrgeizige Forschungsprojekte in einem kollaborativen und teamorientierten Umfeld durch. Wir haben ein starkes Netzwerk von klinischen und Forschungskooperationen in Deutschland und international aufgebaut, um innovative Studien durchzuführen.

Wir freuen uns über Bewerbungen für Master-, Graduierten- und Postdoc-Stellen. Für Postdoc-Stellen ermutigen wir Bewerbungen auch zu externe Stipendien. Wir suchen hoch ambitionierte und motivierte Kandidaten, die unser Engagement für die Wissenschaft und unsere Leidenschaft für interdisziplinäre Forschung in den Bereichen MS-Technologie, Medizin, Krebsbiologie, und Systembiologie oder ähnlichen Bereichen teilen. Interessierte Kandidaten können sich gerne an unseren Gruppenleiter wenden.

  • Einblicke in das Proteom der therapieresistenten pädiatrischen akuten lymphoblastischen Leukämie
  • Erforschung der Pathophysiologie des Osteosarkoms in einem orthotopen Mausmodell
  • Entwicklung von MS-Probenvorbereitungsmethoden
  • Einzelzell-Proteom-Technologie
  • Charakterisierung der Architektur der persistenten Onkokinase-Signalübertragung
  • Proteomlandschaft der akuten myeloischen Leukämie
  • JAK2-Signalübertragung bei myeloproliferativen Neoplasmen
  • Regulierung von Spleißfaktoren bei Krebs

 

Unser Labor verfügt über Erfahrung in den folgenden Technologien:

Hochdurchsatz-Proteomik, Phosphoproteomik, Erstellung von Phospho-Tyrosin-Profilen, Ubiquitinom und Erstellung von Profilen anderer post-translationaler Modifikationen, Erstellung von Plasma- und Zellsekretom-Profilen, HLA-Peptidomik, RNA-Interaktom und andere MS-basierte Analysen.  

 

 

Mitarbeiter

  • Dr. Ashok Kumar Jayavelu (Gruppenleiter)
  • Nicole Dickemann (Technische Assistentin)
  • Noelle Jung (TA Trainee)
  • Joris Maximilian Frenz (Doktorand)
  • Lianghao Mao (MD-Student)
  • Yongjie Wang (Gast-Doktorand)
  • Dr. Lavanya Mokada Gopal (Post-Doc. Researcher)
  • Thorben Hennig (Master-Student)
  • Marlene Adams (Bachelor-Student)

Ashok Kumar Jayavelu

Gruppenleiter Proteomik und Krebszellsignalisierung

Postanschrift:
KiTZ - Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 350
D- 69120 Heidelberg

1.    Jayavelu AK *, Wolf S*, Buettner F *, Alexe G , Häupl B, Comoglio F, Schneider C, Doebele C, Fuhrmann D, Wagner S, Donato E, Andresen C, Wilke A, Zindel A, Splettstoesser B, Plessmann U, Münch S, Elardat KA, Makowka P, Acker F, Enssle J, Cremer A , Schnuetgen F, Kurrle N, Chapuy B, Löber J, Hartmann S, Wild P, Wittig I, Huebschmann D, Kaderali L, Cox J, Brüne B, Röllig C, Thiede C, Steffen B, Bornhäuser M, Trumpp A, Urlaub H, Stegmaier K, Serve H#, Mann M# and Oellerich T#. The Proteogenomic Subtypes of Acute Myeloid Leukemia. Cancer Cell. 2022 Feb 28:S1535-6108(22)00058-7

2.    Schnoeder TM, Schwarzer A, Jayavelu AK, Hsu CJ, Kirkpatrick J, Döhner K, Perner F, Eifert T, Huber N, Arreba-Tutusaus P, Dolnik A, Assi SA, Nafria M, Jiang L, Dai YT, Chen Z, Chen SJ, Kellaway SG, Ptasinska A, Ng ES, Stanley EG, Elefanty AG, Buschbeck M, Bierhoff H, Brodt S, Matziolis G, Fischer KD, Hochhaus A, Chen CW, Heidenreich O, Mann M, Lane SW, Bullinger L, Ori A, Eyss BV, Bonifer C, Heidel F. Blood. 2021 Oct 25:blood.2021012778.

3.    Haider N*, Lebastchi J*, Jayavelu AK*, Batista TM, Pan H, Dreyfuss JM, Carcamo-Orive I, Knowles JW, Mann M, Kahn CR. Signaling defects associated with insulin resistance in nondiabetic and diabetic individuals and modification by sex. J Clin Invest. 2021. Nov 1;131(21) PMID: 34506305 * shared first-authors.

4.    Perner F, Schnoeder TM , Xiong  Y, Jayavelu AK, Mashamba N , Santamaria NT, Huber N, Todorova K, Hatton C , Perner B, Eifert T, Murphy C, Hartmann M, Hoell JI, Schröder N, Brandt S, Hochhaus A, Mertens PR, Mann M, Armstrong SA , Mandinova A, Heidei FH. YBX1 mediates translation of oncogenic transcripts to control cell competition in AML. Leukemia 2021, Aug31. PMID: 34465866 DOI: 10.1038/s41375-021-01393-0.

5.    Jayavelu AK,  Schnöder TM, Perner F,  Herzog C,  Meiler A, Krishnamoorty G, Mohr J, , Kathner C, Stephan BE, Austin R, Brandt S, Palandri F, Odenwald K, Schröder N, Isermann B, Edlich F, Sinha AU, Ungelenk M, Hübner CA, Zeiser R, Jilg S, Jost PJ, Mullally A, Bullinger L, Mertens PR, Lane SW, Mann M* and Heidel FH*. Splicing factor Ybx1 maintains persistent Jak2-mutated neoplasms. Nature. 2020 Dec;588(7836):157-163.

6.    Batista TM,  Jayavelu AK, Albrechtsen NJW,  Iovino S, Lebastchi J,  Pan H, Dreyfuss J, Krook A,  Zierath RJ, Mann M, Kahn RC. A Cell-Autonomous Signature of Dysregulated Protein Phosphorylation Underlies Muscle Insulin Resistance in Type 2 Diabetes. Cell Metabolism. 2020 Nov 3;32(5):844-859.

7.    Jayavelu AK, Müller JP, Bauer R, Böhmer SA, Lässig J, Cerny-Reiterer S, Sperr WR, Valent P, Maurer B, Moriggl R, Schörder K, Shah AM, Scholl S, Frey S, Fisher T, Heidel HF and Böhmer FD. NOX4-driven ROS formation mediates PTP inactivation and cell transformation in FLT3-ITD positive AML cells. Leukemia, 2016 Feb;30(2):473-83.