Richtzenhain-Preis 2018 geht an KiTZ Wissenschaftler Kristian Pajtler

Portrait Kristian Pajtler
Kristian Pajtler, Bildquelle: Philipp Benjamin, KiTZ

Für seine herausragenden Beiträge zur molekularen Charakterisierung und Klassifizierung von Ependymomen erhielt am 18. Dezember Kristian Pajtler, Wissenschaftler und Kinderonkologe am KiTZ, den Richtzenhain-Preis 2018.

In der Abteilung Pädiatrische Neuroonkologie des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) forscht Pajtler an der Verbesserung der Diagnostik dieser seltenen Hirntumoren. Professor Stefan Pfister, Direktor des präklinischen Programmes am KiTZ und Leiter der Abteilung, hielt die Laudatio.

„Ich freue mich sehr über den Preis. Er ist eine große Anerkennung unserer Arbeit an Ependymomen, deren Schwerpunkt auf dem Transfer von Forschungsergebnissen in mögliche klinische Anwendung liegt.“ so der Preisträger.

Die Auszeichnung ist ein Förderpreis der Walther und Christine Richtzenhain-Stiftung und ist mit 10.000 Euro dotiert. Er geht auf das Ärzte-Ehepaar Richtzenhain aus Darmstadt zurück und fördert gemäß dem Willen der Stifter die Krebsforschung.

Dr. Alexandra Moosmann

KiTZ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg

Svenja Schmitt

KiTZ Social Media

Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg

Larissa Fritzenschaf

KiTZ Webredaktion

Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg